Diplomarbeiten

Dittrich, Sonja: Kess-erziehen: Zur Wirksamkeit eines Ansatzes in der Elternbildung, Pädagogische Hochschule Freiburg, Fach: Sozialpädagogik, September 2004:

  • Vorhandene Erziehungskompetenzen von Müttern und Vätern werden gestärkt, neue Verhaltensmuster erfolgreich eingesetzt und übernommen, was zu einer Verbesserung der Beziehungen zu Kindern und Partnern führt.

Folwaczny, Christine: Kess-erziehen. Schichtspezifische Untersuchung eines aktuellen Elternkurskonzeptes in der Elternbildung, Katholische Fachhochschule Freiburg, Studiengang Sozialpädagogik, Juni 2005:

  • Kess-erziehen ist auch für Bildungsungewohnte ein effektives Programm.

Gammel Nadja: Kess-erziehen = gewaltfrei erziehen? - Eine kritische Auseinandersetzung mit einem Elternkurs, Fachhochschule Köln, 2006:

  • Kess-erziehen ist ein qualifiziertes Angebot im Rahmen der Gewaltprävention. Der Kurs hilft, Gewalt gegen Kinder zu erkennen und ihr vorzubeugen. Er trägt entscheidend zu einer gewaltfreien Erziehung bei.

Blum, Sandra: Zur Evaluation von präventiven Elternkursen, Universität Konstanz, Fachbereich Psychologie, Februar 2006:

  • Eltern, die an Kess-erziehen teilgenommen haben, erzielen bez. entwicklungsförderlichem Elternverhalten und der Übernahme der Kindperspektive eine deutliche Steigerung und bez. entwicklungsangemessenem, geduldigem Verhalten sogar eine sehr deutliche Steigerung zwischen Prä- und Post-Test.

Edelhoff-Bottlang, Julia: Zur Evaluation von präventiven Elternkursen: Eine Langzeitstudie zu Kess-erziehen, Universität Konstanz, Fachbereich Psychologie, Februar 2007:

  • Die in der Studie von Sandra Blum gemessenen positiven Effekte bleiben auch über ein Jahr hinweg erhalten.

Weber, Constanze: Wie sage ich’s meinem Kind?! Eine pastoraltheologische Untersuchung zu ausgewählten Angeboten für die Unterstützung familiärer Glaubensweitergabe, Ludwig-Maximilians-Universität München, Katholisch-Theologische Fakultät, Oktober 2008 (Studie zu „Kess-erziehen: Staunen. Fragen. Gott entdecken“)